Zurück
Peter Tille, Harald Larisch

Unter Strohköpfen sind Geistesblitze lebensgefährlich

Mit Illustrationen von Harald Larisch

60 Seiten, Festeinband
ISBN 978-3-941683-20-4

9,95 € *
 
 
 
 
 

Peter Tilles Aphorismen sind heiter, sind komisch, doch auch melancholisch können sie sein, ohne jemals den für den Schriftsteller bekannten Esprit missen zu lassen.
Die kleinen Kunstwerke sind einfach, direkt, tiefgründig. Sie lösen die vermeintlichen Selbstverständlichkeiten des Miteinanders von Freunden und Feinden, von Liebenden und Hassenden, von Gewinnern und Verlierern auf – und das häufig so paradox wie es nur geht! Die Kunstwerke des Illustrators Harald Larisch bilden mit dem geschriebenen Tille-Werk eine vollkommene Einheit, indem sie jedem Aphorismus den notwendigen Raum lassen und zugleich aus jeder Zeile erblühen, ohne Schatten zu werfen.

 

Weiterführende Links

Weitere Bücher von Peter Tille, Harald Larisch Auf den Merkzettel
 

Verfügbare Downloads

Download Cover
 

Quelle: Risse – Zeitschrift für Literatur in Mecklenburg und Vorpommern | Nr. 29 Herbst 2012
APHORISMEN EINES ARMEN POETEN
Der Schriftsteller Peter Tille (1938–1996) war kurz nach der Wende Kommunalpolitiker in Pasewalk. Aus dieser Erfahrungswelt könnte auch der Titel-Aphorismus stammen. – Überhaupt haben viele der in diesem Band versammelten Sinnsprüche auch eine unterschwellige politische Dimension, z.B.: »Es sind noch viele Fehler zu machen, drum: fröhlich ans Werk.«
Die Ausgabe wurde von Harald Larisch illustriert – holzschnittartig wie die Text e. Der Autor Peter Tille starb als armer Poet, nach einem an Tragik reichen Leben.