Zurück
Vor
Deutschlands alte Buchenwälder
 
 
Karl-Heinz Engel

Deutschlands alte Buchenwälder

UNESCO-Weltnaturerbe Jasmund, Serrahn, Grumsin, Hainich und Kellerwald

104 Seiten, 102 Abbildungen, Festeinband
ISBN 978-3-95799-010-5

14,95 € *
 
 
 
 
 

Weltnaturerbe in Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen

Es gibt nur noch wenige Buchenwälder in der Welt, die in ihrer Unberührtheit überdauert haben. Der Autor Karl-Heinz Engel hat die fünf Buchenwaldgebiete Deutschlands, die 2011 in die Liste des Weltnaturerbes aufgenommen wurden, durchwandert, sie beschrieben und fotografiert und so ein eindrucksvolles Bild von ihnen gezeichnet. Folgen Sie ihm in den Grumsiner Forst in Brandenburg, in die Buchenwaldgebiete der Nationalparks Kellerwald-Edersee in Hessen, Hainich in Thüringen sowie Jasmund und in den Serrahn-Teil des Müritz-Nationalparks in Mecklenburg-Vorpommern. Entdecken Sie die Artenvielfalt in den jahrhundertealten Wäldern und die Schönheit der Bäume. Sie präsentieren ein beeindruckendes Kapitel Naturgeschichte.

 

Weiterführende Links

Weitere Bücher von Karl-Heinz Engel Auf den Merkzettel
 

Verfügbare Downloads

Download Cover
 

„Der Autor hat das Gebiet durchwandert und fleißig fotografiert. Jetzt präsentiert er ein beeindruckendes Beispiels aus unserer Naturgeschichte: den Artenreichtum und die Schönheit unserer alten Wälder und öffet die Augen für den wahren Wert dieser Schätze.“
Hermann-Josef Rapp, Forstliche Mitteilungen | 6.10.2016

„Dabei begeistert er [Karl-Heinz Engel] sich für das vielfältige Zusammenspiel von Pflanzen- und Tierwelt. Auch weiß er geschickt Sagen, Legenden und Geschehnisse aus der Vergangenheit dieser Regionen einzuflechten. Eine anregende Hinführung zu diesen schützenswerten Naturreservaten.“
Hans-Ulrich Struck, ekz | 24.02.2016

„Wer schon mal da war, erkennt es freudig wieder, und wer noch nicht, der will nach der Lektüre mal hin. Dabei ignoriert Engel nicht, dass diese Wälder auch eine forstwirtschaftliche Geschichte haben, und informiert wohltuend unideologisch über ihre natur- und gesellschaftshistorischen Hintergründe.“
proWald | Januar 2016

„Sehr anschaulich und abwechslungsreich beschreibt er [Karl-Heinz Engel] die Schätze der Pflanzen- und Tierwelt, schildert natürliche Zusammenhänge, historische Begebenheiten und Besonderheiten und gibt Hinweise fürs touristische Erkunden der Waldgebiete . Komplettiert wird der Band mit über 100 hervorragenden Fotos, Kontaktadressen und weiteren Tipps.“
Nordkurier | 18.01.2016

„Was dieses Buch im Besonderen ausmacht, ist der Blick vom Großen ins Detail. [...] Doch sehen Sie selbst einmal in dieses Buch, es lohnt sich, nicht nur der schönen Naturaufnahmen wegen, sondern auch der vielfältigen Informationen, die diesen Band abrunden.“
Blitz am Sonntag Stralsund | 27.12.2015

„Der für Tageszeitungen und Zeitschriften tätige Autor nimmt den Leser mit auf eine informative Reise durch artenreiche, urwüchsige Wälder, die durch zahlreiche Fotografien des Neubrandenburger Naturfotografen Karl-Heinz Engel in Szene gesetzt werden. Neben Hintergrundinformationen zur Größe und geografischen Lage jeder Waldfläche findet man Interessantes zur Geschichte und Entstehung der Wälder, die immer auch vom Menschen geprägt sind. Daneben gibt es Wissenswertes zur vorherrschenden Fauna und Flora und zu den für die Besucher wichtigen Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. […] Engel regt durch seinen bildhaften Sprachstil Phantasie und Vorstellungskraft an. Es ist, als ob man gerade selbst durch einen Wald wandert und ständig etwas Neues entdeckt […] „Deutschlands alte Buchenwälder“ macht Lust auf einen Besuch der alten Buchenwälder, um all das Beschriebene selbst entdecken und erleben zu können.“
Natur Online | 15.01.2016

„Nicht die Eiche, sondern die Buche ist der wichtigste, der prägende Baum in deutschen Wäldern. Der Autor und Fotograf Karl-Heinz Engel hat "Deutschlands alte Buchenwälder" durchwandert und stellt sie in einem kleinen, schön illustrierten Buch vor: Die Wälder Jasmund, Serrahn, Grumsin, Hainich und den Kellerwald am Edersee. Sie alle wurden von der Unesco zum Weltnaturerbe erklärt - es sind übrigens die einzigen im dicht besiedelten Deutschland neben der Grube Messel und dem Wattenmeer.“
Oberhessische Presse | 20.11.15

„Es gibt jede Menge Bilder von unterschiedlicher, aber immer naturbezogener Art. Das Format ist handlich, der Preis entsprechend moderat – der Inhalt aber ist ausgesprochen informativ. Es zeigt sich, dass der Autor sein Gebiet bestens beherrscht und mit liebevollem Interesse begleitet. So nimmt man das Büchlein immer wieder gerne zur Hand, um einen tieferen Blick auf die uralten Buchenstämme in Nordhessen, im thüringischen Hainich, auf dem Jasmund und im Serrahn-Teil des Müritz- Nationalparks in Mecklenburg- Vorpommern sowie in Brandenburg zu werfen.“
Dr. Klaus Andrießen, Wetzlarer Neue Zeitung | 5.12.15

„Der Autor versteht es meisterhaft, in Wort und Bild neugierig zu machen, um diese Naturwunder zu entdecken. Für uns, die wir einige dieser Buchernwälder schon besucht hatten, weckte das Buch Erinnerungen auf und vermittelte Informationen, die wir noch nicht kannten. Ein wunderschönes Weihnachtsgeschenk für Naturfreunde und für Entdecker der Heimat.“
Dresdner Woche | 28.10.2015