Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands
Schnelle Lieferung
Kauf auf Rechnung
Hotline +49 30 41935014
Märchen von Hans-Christian Andersen mit Scherenschnittbildern von Käthe Reine, Reprint
Dieser Artikel ist vergriffen.

Märchen von Hans-Christian Andersen mit Scherenschnittbildern von Käthe Reine, Reprint

62 Seiten | Festeinband | Format: 23,5 x 16,5 cm
ISBN 978-3-937669-34-2
9,90 € *

inkl. MwSt.

Artikel nicht mehr lieferbar

Ein Kleinod für Kinder wie Erwachsene ist der Reprint des aufwendig gestalteten... mehr
Ein Kleinod für Kinder wie Erwachsene ist der Reprint des aufwendig gestalteten Hans-Christian-Andersen-Märchenbuches aus dem Jahr 1926. Acht Klassiker, darunter ‚Däumelinchen’, ‚Der Schweinehirt’ oder ‚Das Feuerzeug’, machen die Tradition des Märchenlesens und -erzählens auf wundervolle Weise neu erlebbar.
 
Für die einzigartigen Scherenschnittillustrationen zeichnete die mecklenburgische Künstlerin Käthe Reine (1894-1976, Malerin, Designerin, Illustratorin) verantwortlich. Ihre filigranen Preziosen bereiten Lust auf Schauen und Entdecken. Diese Märchensammlung sollte in keinem Bücherregal fehlen, spricht sie doch Kinderherzen ebenso an wie den Erwachsenenverstand und ist ein Muss für jeden Nostalgiker.
 
Andersens Märchen erschienen bereits um 1840 in unterschiedlichen deutschen Übersetzungen. Angelehnt an dänische, deutsche und griechische Sagen und historische Begebenheiten, dem Volksglauben verbunden und inspiriert von literarischen Strömungen seiner Zeit, schuf Andersen so die bedeutsamsten Kunstmärchen des Biedermeier. Andersens Märchen sind nicht nur zeitlos; sie gehören mittlerweile zur Weltliteratur.
 
 
Lassen Sie sich entführen! Enthalten sind:
  • Däumelinchen
  • Zwölf mit der Post
  • Die roten Schuhe
  • Der Schweinehirt
  • Der Reisekamerad
  • Der standhafte Zinnsoldat
  • Das Feuerzeug
  • Der große und der kleine Klaus

Hans Christian Andersen:
  • * 2. April 1805 in Odense; † 4. August 1875 in Kopenhagen
  • der wohl berühmteste Dichter und Schriftsteller Dänemarks
  • berühmt durch Märchen
  • besuchte Lateinschule in Slagelse und Helsingør, anschließend die Universität Kopenhagen
  • seine Werke wurden in mehreren Sprachen veröffentlicht und teilweise verfilmt
  • auf seinen insgesamt 30 großen Reisen kam er 32 Mal nach Dresden und 15 Mal nach Maxen bei Dresden

Gudrun Mohr

Gudrun Mohr, geboren am 10. März 1942 in Dresden. Abschluss der Mittleren Reife 1956, danach Berufsausbildung zur Bibliothekarin; von 1976 bis 1981 Studium der Bibliothekswissenschaft und wissenschaftlichen Information an der Humboldt–Universität Berlin; bis zum Ruhestand (2003) tätig in der Regionalbibliothek Neubrandenburg, u.a. als Fachreferentin für die Altbestände; weit über einhundert Veröffentlichungen zu regionalgeschichtlichen , naturkundlichen und biografischen Themen in Zeitungen, Zeitschriften und Sammelbänden; mehrere Buchveröffentlichungen. Gudrun Mohr lebt in Neubrandenburg, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter.

Quelle: delüx - Regionalmagazin Mecklenburg Schwerin | Sommer 2013
Ein Kleinod für Kinder wie Erwachsene ist der Reprint des aufwendig gestalteten Hans-Christian-Andersen-Märchenbuches aus dem Jahr 1926. Acht Klassiker, darunter ,Däumelinchen‘, ,Der Schweinehirt‘ oder ,Das Feuerzeug‘, machen die Tradition des Märchenlesens und -erzählens auf wundervolle Weise neu erlebbar. Für die einzigartigen Scherenschnittillustrationen zeichnete die mecklenburgische Künstlerin Käthe Reine (1894–1976, Malerin, Designerin, Illustratorin) verantwortlich. Ihre filigranen Preziosen bereiten Lust auf Schauen und Entdecken. Diese Märchensammlung sollte in keinem Bücherregal fehlen, spricht sie doch Kinderherzen ebenso an wie den Erwachsenenverstand und ist ein Muss für jeden Nostalgiker. Andersens Märchen erschienen bereits um 1840 in unterschiedlichen deutschen Übersetzungen. Angelehnt an dänische, deutsche und griechische Sagen und historische Begebenheiten, dem Volksglauben verbunden und inspiriert von literarischen Strömungen seiner Zeit, schuf Andersen so die bedeutsamsten Kunstmärchen des Biedermeier. Andersens Märchen sind nicht nur zeitlos; sie gehören mittlerweile zur Weltliteratur.