Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands
Schnelle Lieferung
Kauf auf Rechnung
Hotline +49 30 41935014
Geschichte Meklenburgs (4 Bände)
Dieser Artikel ist vergriffen.

Geschichte Meklenburgs (4 Bände)

Reprint der Ausgabe von 1855/56 des Standardwerk zur Geschichte Mecklenburgs, mit Anmerkungen von Ernst Boll

1. Band 440 Seiten, 2. Band 768 Seiten, 3. Band 192 Seiten, 4. Band 128 Seiten | Festeinband | Format: 13 x 20 cm
ISBN 978-3-910170-18-6
77,00 € *

inkl. MwSt.

Artikel nicht mehr lieferbar

1855/56 erschien im Selbstverlag in Neubrandenburg das Standardwerk für alle Regionalhistoriker,... mehr

1855/56 erschien im Selbstverlag in Neubrandenburg das Standardwerk für alle Regionalhistoriker, welches bis heute in seiner Qualität unerreicht ist. Die Besonderheit der Reprintausgabe sind die späteren Ergänzungen Ernst Bolls, die der Historiker Peter Maubach aus der Handschrift übertrug und die bisher unveröffentlicht waren. Mit einem neu erarbeiteten Register der Personen und Orte sowie einem biographischen Beiheft, das Ernst Boll als Geologen, Botaniker, Regionalhistoriker, Demokraten und Zeitungsmann betrachtet, wird die Ausgabe zu einem wertvollen Hilfsmittel für alle an der Geschichte Mecklenburgs Interessierten.

Ernst Boll

Geboren am 21. September 1817 in Neubrandenburg, verstorben am 20. Januar 1868 in Neubrandenburg. Historiker, Natur- und Heimatforscher; Sohn von Franz Christian Boll; größtenteils Privatunterricht, da er ständig kränkelte; Studium der Theologie und Naturwissenschaften in Berlin und Bonn; 1842 Hauslehrer in Friedland; 1847 Mitbegründer des Vereins der Freunde der Naturgeschichte und von 1847–1866 Herausgeber des "Archiv des Vereins der Freunde der Naturgeschichte in Mecklenburg"; über 150 Aufsätze darin stammen aus seiner Feder; betrieb naturkundliche Studien auf dem Gebiet der Geologie, Meteorologie und Petrographie in der Neubrandenburger Gegend; sein Interesse gehört ebenso der Pflanzen- und Tierwelt; wirkte 1848 in der oppositionellen Reformvereinsbewegung Neubrandenburgs mit; 1849–50 verantwortlicher Redakteur des "Wochenblatt für Mecklenburg-Strelitz"; erhält 1863 die Ehrenpromotion der Universität Greifswald; Verfasser einer "Geschichte Mecklenburgs" (1855); "Abriß der mecklenburgischen Landeskunde" (1861); "Mecklenburg. Eine naturgeschichtliche und geographische Schilderung für Schulen und zum Selbstunterricht" (1847).