Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands
Schnelle Lieferung
Kauf auf Rechnung
Hotline +49 30 41935014

Mecklenburgs wundervoller Südwesten

Eine Bilderreise durch den Landkreis Ludwigslust-Parchim

136 Seiten | 213 Abbildungen | Festeinband | Format: 20 x 20 cm
ISBN 978-3-95799-012-9
14,95 € *

inkl. MwSt.

Versandkostenfrei in Deutschland

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Vom Sternberger Seenland bis ins großherzogliche Ludwigslust Der Westen... mehr

Vom Sternberger Seenland bis ins großherzogliche Ludwigslust

Der Westen Mecklenburg-Vorpommerns bietet außerordentlich reizvolle und abwechslungsreiche Naturräume, darunter die Schaalsee-Region, die Lewitz, oder das Elbe-Tal – Lebensräume für ein vielfältiges Artenspektrum von Flora und Fauna. Darin eingebettet warten kleine Städte mit mittelalterlichem Ortskern und liebliche Dörfer auf ihre Besucher. Es gibt archäologische Denkmäler, Schlösser, Burgen, Gutshäuser, Klöster sowie große und kleine Kirchen zu erkunden. Die Autoren und Fotografen Jürgen Brandt und Ralf Ottmann laden auf eine Entdeckungsreise in ihre Heimat Südwestmecklenburg ein, ein Streifzug, der selbst Einheimische überraschen und erfreuen wird.

Jürgen Brandt

Jürgen Brandt, Jahrgang 1951, verlebte seine Kindheit und Jugend im brandenburgischen Lenzen a. Elbe und in Raduhn nahe Parchim. Er studierte Hochbau in Neustrelitz und Ur-und Frühgeschichte an der Martin-Luther-Universität zu Halle-Wittenberg; beide Studien schloss er mit dem jeweils spezifischen Diplom ab. Bis zu seinem Eintritt in den Vorruhestand war er Mitarbeiter im Landesamt für Kultur- und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern und dort u.a. verantwortlich für die Luftbildarchäologie. Seit jeher galt sein großes Interesse der Natur, den Reisen in nahe und ferne Regionen. Stets damit verbunden war seine Liebe zur Fotografie, die während seiner Tätigkeit als Archäologe bei vielen Ausgrabungen und bei Luftbilderkundungen und -auswertungen auch Bestandteil seiner Arbeit wurde. Jürgen Brandt ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und lebt seit 1978 in Schwerin.

Ralf Ottmann

Ralf Ottmann; Jahrgang 1968, verbrachte seine Kindheit und Jugend in der Lewitzstadt Neustadt-Glewe und in der Lewitz. Er erlernte den Beruf eines Tischlers und orientierte sich dann in Richtung des- Umwelt- und Naturschutzes um. Sein weiterer beruflicher Werdegang führte ihn zum Umweltschutztechniker, Umweltberater und Umweltpädagoge. Die Liebe zur Natur und zur Fotografie blieb und sollte sich zu seiner Leidenschaft entwickeln. 1996 gründeten der Umweltverband „Grüne Liga“ und er das „Lewitzprojekt“. 2006 folgte sein Projekt „Lewitz-Rangertour“. Mit diesem Vorhaben möchte er Anwohnern und Besuchern das Europäische Vogelschutzgebiet Lewitz näher bringen und sich für die Ausweisung der Lewitz als Naturpark engagieren. Seit 2011 ist er als Fotograf, Filmemacher, Autor und Naturführer selbstständig tätig. Sein ehrenamtliches Wirken füllt er als Schutzgebietsbetreuer, Naturschutzwart und als Gründungsmitglied des Naturschutzvereines Lewitznetzwerk e.V. aus.

„Der im Süden Mecklenburg-Vorpommerns gelegene Landkreis [ist] der zweitgrößte in Deutschland. So einen Koloss mit der Linse einzufangen, ist gar nicht so einfach. Zumal es eine unglaubliche Vielzahl an schönen Fotomotiven gibt. Jürgen Brandt und Ralf Ottmann haben es dennoch gewagt und sind durch Wald und Wiesen, Städtchen und winzige Siedlungen gestrichen. Außerdem haben sie sich in die Luft geschwungen, um den Blick auf die backsteinfarbenen Dächer einzufangen. In ihrem Buch „Mecklenburgs wundervoller Südwesten“ laden sie zu einer einzigartigen Bilderreise ein. Sie zeigen die abwechslungsreiche Landschaft mit ihren Naturräumen, wie etwa die Schaalsee-Region, die Lewitz und das Elbe-Tal.[...] Jürgen Brandt und Ralf Ottmann haben einen sinnlichen Genuss geschaffen für alle, die sich in diese Region verguckt haben und nicht mehr von ihr loskommen.“

Schweriner Volkszeitung | 03.12.2015