Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands
Schnelle Lieferung
Kauf auf Rechnung
Hotline +49 30 41935014

Das Herz lässt sich nicht zwingen

Aphorismen

60 Seiten | Festeinband, durchgehend farbig illustriert | Format: 14 x 14 cm
ISBN 978-3-941683-80-8
9,95 € *

inkl. MwSt.

Versandkostenfrei in Deutschland

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Wenn ich den Apfel kenne, kenn' ich auch den Stamm … Theodor Fontane kannte vieles und viele... mehr

Wenn ich den Apfel kenne, kenn' ich auch den Stamm …
Theodor Fontane kannte vieles und viele und so hielt er in seinen tragenden Werken unzählige Lebensweisheiten fest, die ihn auch als bisher kaum wahrgenommenen Aphoristiker zeigen, mal scharfzüngig und schonungslos, mal feinsinnig und versöhnlich. „Wer Großes hüten will, muss auch das Kleine zu hüten verstehen“, schrieb er in „Frau Jenny Treibel„ und tat es mit jedem seiner Romane. Beleg sei dieses bibliophile Geschenkbuch mit einer bisher nirgends veröffentlichten Zitaten-Sammlung, illustriert durch die Berliner Künstlerin Jutta Mirtschin, deren unverkennbare Bilder in spannungsreichen Beziehungen zu den Weisheiten Fontanes stehen. Ein Kleinod zur Besinnung, Freude und Erkenntnis.

Verfügbare Downloads:

Theodor Fontane

Theodor Fontane, 1819 im brandenburgischen Neuruppin geboren, absolvierte nach seinem Gymnasialabschluss zunächst eine Ausbildung zum Apotheker, bevor er sich ab 1849 ausschließlich der Schriftstellerei widmete. Internationale Berühmtheit erlangte er mit seinen Gesellschaftsromanen wie »Frau Jenny Treibel« (1893), »Effi Briest« (1896) und »Der Stechlin« (1899). Von literarischer Bedeutung sind zudem seine Balladen. Fontane starb 1898 hochgeehrt in Berlin.

Jutta Mirtschin

1949 geboren in Chemnitz, 1968 bis 1969 Abendakademie, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, 1969 bis 1976 Studium und Aspirantur, Kunsthochschule Berlin-Weißensee, 1982 bis 1985 Meisterschülerin an der Akademie der Künste Berlin, 1997 bis 2003 Lehraufträge an den Design Schulen Anklam und Schwerin. Seit 1974 arbeitet Jutta Mirtschin in verschiedenen künstlerischen Genres. Sie widmet sich der Malerei und Grafik, gestaltet Film- und Theaterplakate oder entwirft Kostüme für Inszenierungen am Kinderund Puppentheater. Ihre besondere Liebe aber gilt der Illustration und der Buchgestaltung. Mit ihren zauberhaft hintersinnigen Illustrationen stattet sie gleich gern sowohl Bilderbücher für Kinder als auch Bücher für Erwachsene aus. Diese erscheinen in zahlreichen Verlagen des In- und Auslandes. Jutta Mirtschin lebt und arbeitet im mecklenburgischen Wustrow und in Berlin.

„'Das Herz lässt sich nicht zwingen' – das ist ein ansprechender Titel, zu dem Jutta Mirtschin eine eingängige Bild-Metapher gefunden hat. Seite für Seite verfolgt sie mit schwungvoller Feder und distanziertem Blick die dunklen und lichten Schwären des Herzens, die häßlichen wie die heiteren.“
Mitteilungen der Theodor-Fontane-Gesellschaft | Dezember 2017