Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands
Schnelle Lieferung
Kauf auf Rechnung
Hotline +49 30 41935014

Antonio Vivaldi – Die vier Jahreszeiten

Eine Geschichte zu Vivaldis Meisterwerken

80 Seiten | 32 Abbildungen | Festeinband | Format: 24 x 21 cm
ISBN 978-3-941683-83-9
16,95 € *

inkl. MwSt.

Versandkostenfrei in Deutschland

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Der bezauberndste Jahresreigen der Musikgeschichte zum Lesen und Schauen Ob Vogelzwitschern... mehr

Der bezauberndste Jahresreigen der Musikgeschichte zum Lesen und Schauen

Ob Vogelzwitschern oder Blätterrauschen, Gewitterkrachen oder Kälteklirren – Antonio Vivaldi fing Naturstimmungen so plastisch ein in seinen Violinkonzerten „Die vier Jahreszeiten“, dass sie immer wieder aufs Neue faszinieren. In ebenso geistreichem wie instruktivem Stil setzt sich Musikessayist Roman Hinke mit dem venezianischen Meister auseinander, mit dem Komponisten und seinem Werk, das weit über den Kreis von Klassikliebhabern hinaus geschätzt wird. Fantastik und Tonmalerei der berühmten Konzerte inspirierten auch Aquarellmaler Hans-Jürgen Gaudeck, den Wandel der Jahreszeiten auf Papier zu bannen: vom Knospen der Bäume über die lähmende Sommerhitze in Wald und Feld bis hin zur Winterstarre des gefrorenen Sees. Ein Kleinod zum Lesen und Schauen, Vivaldis Musik im (inneren) Ohr.

Verfügbare Downloads:

Hans-Jürgen Gaudeck

Hans-Jürgen Gaudeck – 1941 Geboren in Berlin – 1987 Eintritt in die Künstlergruppe MEDITERRANEUM Einzelausstellungen u.a. Kloster Dobbertin, Berliner Volksbank, PrivateBankingCenter, Schloss Sacrow-Potsdam, Galerie S, Galerie der Kulturen im KOKON Lenbach-Palais München, Galerie Kulturhaus Spandau, Galerie am Havelufer, Galerie Jasna Schauwecker, Bankhaus Löbbecke, Griechische Kulturstiftung, Vin d’Oc, Galerie Alte Schule Ahrenshoop.

Roman Hinke

Roman Hinke, 1960 im niederrheinischen Krefeld geboren, studierte Musikwissenschaft, Germanistik und Philosophie in Köln und Berlin. Nach langjähriger Tätigkeit als Musikkritiker für verschiedene Printmedien und Konzertdramaturg bei der Akademie für Alte Musik Berlin arbeitet er heute als freier Essayist in Berlin. Er schreibt Textbeiträge für zahlreiche Konzertveranstaltungen und Musikfestivals im deutschsprachigen Raum sowie für CD-Veröffentlichungen mehrerer internationaler Labels.

„Ein berühmtes Violinkonzert und ein Maler, der sich dadurch inspirieren ließ: ‚Antonio Vivaldi. Die vier Jahreszeiten‘ von Hans-Jürgen Gaudeck und Roman Hinke. Ersterer schuf, die Musik im Ohr, zauberhafte Aquarelle. Letzterer setzt sich in einem Essay mit dem venezianischen Meister auseinander.“
Neues Deutschland, 23. August 2018

„Feinfühlig interpretiert Roman Hinke die Musik, verknüpft sie mit den Aquarellen Hans-Jürgen Gaudecks. Beides fügt sich zu einem harmonischen Zwiegespräch. [...] Für Musik- wie Kunstliebhaber eine kleine Kostbarkeit!“
Aalener Kulturjournal | 8. Januar 2018

»Der aus Berlin stammende Aquarellmaler Hans-Jürgen Gaudeck wiederum ließ sich von Vivaldis Musik zu einer Serie von Bildern anregen, die auf zarte, unaufdringliche Weise den in den Konzerten beschworenen Stimmungen nachspüren. Zusammen mit den Texten des Musikwissenschaftlers Roman Hinke, der kenntnisreich und unterhaltsam den Komponisten und seinen Zyklus vorstellt, ist ein liebevoll gestalteter Bildband entstanden.«
128 – Das Magazin der Berliner Philharmoniker Nr. 03/2018